danielw-ausschnittSchön Sie kennen zu lernen!
Sie wissen nicht wer ich bin?
Zeit diese Informationslücke zu schließen.

Wer ist die Person hinter der Internetagentur Webfeinschliff?

Ich nehme mir gerne die Zeit mich ausführlich vorzustellen.

Mein Weg bis zur Selbstständigkeit

Darf ich vorstellen? Mein Name ist Daniel Werner. Geboren wurde ich 1984 in Würzburg. Meine Kindheit und Jugend erlebte ich in Kürnach/Estenfeld bei Würzburg.

Das Ende der wilden Schuljahre kam mit dem Wirtschaftsschul-Abschluss 2001. Bevor ich 2003 als Soldat einberufen wurde, stand natürlich zuvor eine zweijährige kaufmännische Ausbildung an. Zurück in die „normale“ Arbeitswelt zog es mich allerdings nicht sofort wieder. Stattdessen entschied ich mich 2004 dafür, einige Jahre als Zeitsoldat zu verbringen. Ein gutes Einstiegsgehalt und vor allem die interessanten Weiterbildungsmöglichkeiten lockten. Schon bald nutzte ich diese Möglichkeiten um von 2006 bis 2008 via Abendschule den Titel Wirtschaftsfachwirt (Bachelor Professional of Business) zu erwerben. Auch wenn es nicht direkt schlüssig scheint, aber genau in diesem Jahr begann meine Laufbahn im Bereich Online-Marketing.

Der erste Schritt zum Online-Marketing

In einem Auslandseinsatz 2008 nutzte ich die viele Zeit getrennt von den Lieben zuhause und brachte mir selbst das Erstellen von Websiten mittels HTML & CSS bei. In diesem Zusammenhang hörte ich auch das erste mal etwas von Suchmaschinenoptimierung (SEO). Bereits Anfang 2009 folgte der erste offizielle Kunde, weswegen ich ein Gewerbe anmeldete. Aus einer leider vorschnell getroffenen Namensentscheidung wurde die Werbeagentur webmatr1x gegründet. Was zuerst ganz kreativ wirkte, zeigte sich im Umgang mit Kunden eher problematisch: Die 1 (NEIN es wird nicht [webmatreinsx] ausgesprochen). So kam es wie es kommen musste, aus webmatr1x wurde… Die Internetagentur WEBFEINSCHLIFF

Das Familienleben bekommen wir auch noch unter einen Hut

2009 heiratete ich meine Frau, die ich bereits sechs Jahre lang lieben durfte und die mir 2010 und 2012 zwei wundervolle Kinder schenkte.

Von Online-Marketing und SEO zum Affiliate-Marketing

2009 – 2010 hatte ich einige Kundenprojekte und Webseiten umgesetzt, mich im Bereich SEO online via Blogs, Zeitschriften und zahlreichen Bücher weiter gebildet, bis ich dann 2011 neben meinen Kundenprojekten (übrigens zu dieser Zeit nach wie vor hauptberuflich Zeitsoldat) tiefer in den Bereich Affiliate-Marketing eintauchen wollte.
Wer nicht weiß was Affiliate-Marketing ist → Vermittlungsprovisionen, welche Webseitenbetreiber erhalten, wenn über ihre Website zum Beispiel Klicks erzeugt werden oder man verantwortlich dafür ist, wenn jemand mal wieder etwas bei Amazon gekauft hat :-).
Ab da stand für mich fest, dass ich genau das machen möchte! Eigene Webseiten erstellen, welche mir monatlich mein Grundeinkommen sichern. Damals bin ich froh gewesen, wenn ich mal 1,- Euro Provision erhalten habe und heute würde ich vermutlich bitterlich weinen, wenn es mal nur 1,- Euro ist :D.

Vollgas-Weiterbildungen im Bereich Online-Marketing

2013 kam nun die Zeit, die ich so sehnlichst herbeigesehnt hatte:
Zwei Jahre voll bezahlte Freistellung die ich zur beruflichen Weiterbildung nutzen konnte. In dieser Zeit war ich zwar noch grundsätzlich Soldat, wurde aber für alle Weiterbildung freigestellt und deren Kosten größtenteils übernommen.

Von Berlin bis München und wieder zurück. So habe ich mich:

  • 2013 an der Akademie für Suchmaschinenoptimierung (kurz AFS) zum SEO zertifizieren lassen
  • Die Qualifizierung/Zertifizierung zum Social Media Manager sowie E-Commerce-Manager bei der IHK München erworben
  • einige Praktika in Werbeagenturen, speziellen Marketing-Agenturen und bei einem mir gut bekannten „Affiliate-Freak“ absolivert.
  • Ettlichen Weiterbildungen bei der 121WATT in München

bis dann Anfang 2014 mein komplettes Budget von ca. 22.000,- Euro bei der Bundeswehr aufgebraucht war.

daniel-werner-bundeswehr-ceo-seo-online-maketerKündigung und Start in die 100%-Selbstständigkeit

Da ich ab Februar 2014 keine finanzielle Unterstützung mehr für Weiterbildung zur Verfügung hatte, die Kundenaufträge immer mehr wurden und damit auch die Vereinbarkeit einer Vollzeitstelle bei der Bundeswehr, der Familie und einer Selbstständigkeit neben der offiziellen Dienstzeit nicht mehr möglich war, entschied ich mich das Reformbegleitprogramm in Gebrauch zu nehmen und kündigte (verkürzte) zum 30.03.2014 bei der Bundeswehr. Seither kann ich mich voll auf meine Kunden und eigene Affiliateprojekte / Websites konzentrieren. Den Schritt der vorzeitigen Kündigung bereue ich deshalb bis heute keine Sekunde. Anders als als Soldat, stehe ich heute jeden Tag gerne auf und gehe auf die Arbeit welche sich glücklicherweise ja direkt in unserem Haus befindet.

Mein erster Mitarbeiter wurde 2013 eingestellt: Eine Dame die schon seit 2012 einige Blogs zum Thema Baby und Kinder betrieb und mich im Bereich Contenterstellung all meiner laufenden und neuen Affiliate-Projekte unterstützt – Meine eigene Frau Lisa Werner 🙂

 

Update: 01.09.2016:

Was hat sich in den letzten 2,5 Jahren getan?

Personelle Veränderungen sind nicht aufzuhalten

Mein erster SEO-Trainee, Alexander Loor, hat ein Jobangebot aus seiner Heimat (70km entfernt) bekommen, was er leider unmöglich ablehnen konnte. Seit dem 01.10.2015 ist allerdings Jeremiah Haas für den Bereich SEA und als SEO-Trainee bei uns.

Wie aus einer Initiativbewerbung ein Unternehmensumzug wird

Anfang 2016 hat sich dann eine Dame bei uns beworben, von der wir glaubten, dass sie das Team perfekt ergänzen könnte. Da es die Auftragslage zuließ, stellten wir Vanessa Frenz als Projektmanagerin und Grafikerin bei uns ein. Der Platz in unserem Homeoffice war jedoch recht begrenzt, also mussten wir nach einer Alternative Ausschau halten. Glücklicherweise konnten wir uns dann zum 01.04.2016 im Technologiepark Rimpar einmieten. Da nun etwas mehr Platz zur Verfügung stand, wuchsen wir auch schneller. Zum 01.07. stieß Katharina König als SEO-Trainee zu uns, gefolgt von Marcel Reitz, unserem Trainee im Bereich Webentwicklung zum 01.09., der unseren eigentlichen Webentwickler Daniel Drexlmaier etwas entlastet.

Immer mehr eigene und Kundenprojekte

Wir wachsen! Und das nicht nur personell. In den letzten 2,5 Jahren konnten wir immer mehr eigene Projekte aufbauen, sodass wir mittlerweile über 100 aktive Websites betreiben. 50 davon sind reine Amazon-Affiliate-Websites und 60 sind regionale Jobportale (www.jobsuche-regional.com).
Unsere eigenen Projekte generieren insgesamt jährlich einen Umsatz im sechsstelligen Bereich. So können wir Neukunden sehr anschaulich an unseren eigenen Projekten zeigen, wie Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung oder Social Media Marketing funktionieren. Der Kundenstamm wächst kontinuierlich und daher freuen wir uns auch auf das, was die nächsten Monate und Jahre noch auf uns zukommen wird.

NEU: Unser Stammtisch für die E-Commerce-Szene Würzburgs

Seit einer Weile veranstaltet Webfeinschliff darüber hinaus regelmäßig den Würzburger E-Commerce-Stammtisch, der als Networking-Event einige interessante Menschen zusammenbringt und immer neue Denkanstöße bietet.

Weiterbildungen dürfen nicht fehlen

Man muss sich immer Up-to-Date halten. So bin ich in den letzten Jahren auf vielen Messen (wie beispielsweise der SEO-Campixx) gewesen, habe ein Seminar bei Karl Kratz besucht und wurde sogar persönlich zu speziellen Events wie dem 20cm.org eingeladen. Nebenbei habe ich mich auch über die 121Watt in München zum „Certified Digital Marketing Manager (SHB)“ zertifizieren lassen: Für mich als „Nichtstudierender“ meine ersten offiziellen Credit Points. Auf dem neuesten Stand zu bleiben und immer topaktuell zu Arbeiten ist mir ein besonderes Anliegen. Weiterbildungen gehören deshalb zum täglich Brot und man wird mich auch in Zukunft immer wieder auf den verschiedensten Messen und Events im Bereich Online-Marketing antreffen können.

Danksagungen zum Schluss!

Ein Mann ist immer nur so stark wie die Frau, die hinter ihm steht. Deshalb ein großes Dankeschön an meine Frau.
Die oftmals 80 Arbeitsstunden in der Woche macht nicht jede Frau mit und deshalb: DANKE!

Zudem hatte ich das Glück, immer wieder tolle Kunden kennengelernt zu haben.

Auch nicht zu vergessen sind die vielen, vielen Menschen aus der Online-Marketing-Branche.
Hier nur mal eine kleine Aufzählung von Designern, Programmierern, Online-Marketer und SEOs die mir in meinem Werdegang sehr viel geholfen haben und bei denen ich besonders dankbar bin, sie kennengelernt zu haben:
Gerald Steffens, sowie das komplette Team der AFS in Berlin (Kai Spriestersbach, Andre Alpar, Karl Kratz, Kai de Wals, Martin Missfeld, Nicolas Sacotte, Thomas Zeithaml, Kerstin Eschrich, Birgit Wierzbinski,…),

Die Teilnehmer der AFS wie Michael, Toni, Alexander, Timo, Bernd, Kerstin und meinen Entwickler Daniel, Designerin Katja, Alexander und Nicole Holl von der 121WATT, sowie deren Team (Timon, Oliver, Julius van de Laar,Thomas, Michael,…).

Ich könnte jetzt sicherlich noch weit mehr Menschen und Firmen aufzählen, aber ich denke jeder kann sich hier angesprochen fühlen, der mich kennenlernen durfte und evtl. in der Zukunft mit mir zu tun haben wird 🙂